Union Glashütte findet den richtigen Ton und zeigt die Belisar Zeitzone im coolen Look für Abenteurer: Dazu kombiniert die Glashütter Marke ein olivgrünes Zifferblatt mit attraktivem Farbverlauf und ein robustes Ziegenlederband. Während die zweite Zeitzone ein praktisches Feature für moderne Reisende ist, zitiert das Design nostalgische Vorbilder von ganz eigener Eleganz.

Beim Design spielt Union Glashütte mit Farbe und verwendet erstmals ein Zifferblatt im ombré-Stil mit einem Farbverlauf von der Mitte nach außen. Vor dem olivgrünen Hintergrund wird die rote Spitze des Zeigers für die zweite Zeitzone zum Hingucker, zumal sich der komplementäre Signalton in der Aufschrift „Zeitzone“ wiederholt.

Die Farbgebung in gedecktem Grün und die beigefarbenen arabischen Ziffern, die dank Super-LumiNova® auch im Dunkeln perfekt ablesbar sind, erinnern an sogenannte „Trench Watches“. Diese zählten zu den allerersten Armbanduhren und lugten im Feld unter dem Trenchcoat hervor. Später eroberten diese Armbanduhren aufgrund ihrer praktischen Vorzüge gegenüber Taschenuhren und ihres heldenhaften, maskulinen Charmes auch zivile Handgelenke.

Passend zum sportlich-eleganten Vintage-Stil besitzt das 41 Millimeter messende Gehäuse ein leicht gewölbtes Saphirglas, eine lackierte Krone und aufgeschraubte Stahlflanken, die typisch für die Belisar-Familie sind. Ein braunes Ziegenlederband mit Steppnähten und Doppelfaltschließe komplettiert die markante Optik der Uhr. Im Innern schlägt das bewährte mechanische Werk U2893-2, das in Glashütte veredelt, montiert und reguliert wird. Das Modell Belisar Zeitzone ist für 1.730 Euro im ausgewählten Fachhandel erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung).



Pressemappe herunterladen