Geschichte, Tradition & Innovation

Union Glashütte – das moderne Gesicht einer langen Tradition

Die Marke Union Glashütte widmet sich heute wie zu ihren Anfängen vor über 120 Jahren der feinen Uhrmacherei. Ihre Wurzeln liegen im traditionsreichen Zentrum der deutschen Uhrmacherkunst, der kleinen sächsischen Stadt Glashütte. Ihre Herkunft spornt das Team hinter der Marke zu Höchstleistungen an: Bei Union Glashütte treffen beste Verarbeitung und klares Design auf moderne Technologien und innovative Ideen. Jede Uhr und jedes Werk werden einzeln von Hand montiert, reguliert und kontrolliert. Ihr Herkunftssiegel „Made in Germany“ und ihre Heimat Glashütte bürgen für einen Standard, der international Maßstäbe setzt. Dabei liegt der Marke vor allem ein Anliegen am Herzen: hochwertige mechanische Uhren zu fertigen, die nicht nur einer Elite vorbehalten sind. Denn was wäre das Leben ohne Träume, die Wirklichkeit werden können?

Ein Visionär weist den Weg.

Der sehr reale Traum von Union Glashütte währt bereits über 120 Jahre. Ende des 19. Jahrhunderts ist der renommierte Uhrenhändler Johannes Dürrstein nicht nur ein echter Kenner der internationalen Uhrmacherkunst, er weiß als erfolgreicher Geschäftsmann auch genau, was dem Markt fehlt: eine hochwertige Uhr Glashütter Qualität, die sich mehr als nur einige wenige leisten können – ein Stück erschwinglicher Luxus. Mit dieser Idee gründet er 1893 eine eigene Uhrenproduktion, die „Glashütter Uhrenfabrik Union“. Es ist der Beginn einer neuen Generation Glashütter Uhren: Unter dem Namen Union Glashütte werden von nun an Zeitmesser gefertigt, die für ihre Qualität gerühmt werden und deren Preise erschwinglich bleiben – und die sich weltweit einen Namen machen.

Die Heimat: Glashütte, Sachsen. Die Ideen: grenzenlos.

Die Union Glashütte Uhren entstehen zur Blütezeit der Glashütter Uhrenindustrie. Das noch junge sächsische Uhrmacherhandwerk, das hier seit Mitte des 19. Jahrhunderts tiefe Wurzeln geschlagen hat, wächst und gedeiht, und die Nähe zur schillernden Metropole Dresden, Zentrum des intellektuellen und kulturellen Fortschritts, fördert den Erfolg der Glashütter Uhr zusätzlich. Es sind aber vor allem die hohe Qualität und der typisch deutsche Sinn für Präzision, die den Grundstein für ihren guten Ruf legen, der sie damals wie heute zu begehrten Sammlerobjekten macht.

Bewegte Zeiten

Diese Glashütter Erfolgsjahre nehmen mit der Weltwirtschaftskrise ein jähes Ende. Wie viele andere Marken muss die Uhrenfabrik Union Glashütte 1926 die Produktion einstellen; 1936 wird sie aus dem Handelsregister gestrichen. Die verbleibenden Uhrenfirmen werden 1951 in den VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB) zusammengefasst, der nach der Wiedervereinigung in die „Glashütter Uhrenbetrieb GmbH“ umfirmiert und 1994 privatisiert wird. Im Jahr 1997, als sich die heimische Uhrenindustrie neu orientiert, erinnert man sich auch an Johannes Dürrstein und seine Visionen: die „Union Uhrenfabrik GmbH Glashütte/SA.“ entsteht als Tochterfirma der „Glashütter Uhrenbetrieb GmbH“.

Ein Neuanfang mit starken Partnern

Im Jahr 2000 nimmt die renommierte Swatch Group AG die „Glashütter Uhrenbetrieb GmbH“ und damit auch Union Glashütte in ihre Markenfamilie auf. Man besinnt sich auf die bewährten Ursprünge der Marke: hochwertige mechanische und klassisch-schöne Uhren zu entwerfen, die trotzdem erschwinglich bleiben. Als deutsche Marke mit sächsischen Wurzeln im Portfolio des größten Uhrenherstellers der Welt steht Union Glashütte die Zukunft offen. Sie kehrt mit Stolz zurück auf ihren angestammten Platz inmitten der Glashütter Uhrenmarken, die weltweit für Präzision „Made in Germany“ sorgen.

Wissen, worauf es ankommt.

Die hohen Ansprüche, mit denen die Menschen hinter der Marke Union Glashütte ihre Zeitmesser fertigen, sind unübersehbar. Von purer Eleganz über dynamische Sportlichkeit, von klassischem Retro-Charakter bis zu femininen Dekors bietet die Kollektion von Union Glashütte unterschiedlichste Zeitmesser für jeden Stil und Anlass. Jedes einzelne Modell wird mit viel Sorgfalt und Aufwand produziert: Alle Uhren von Union Glashütte verfügen über einen Glasgehäuseboden, durch den ihr mechanisches Herz zu sehen ist. So kann der fein veredelte exklusive Rotor bewundert werden; das Markenzeichen jeder Union Glashütte. Darüber hinaus werden alle Modelle von Hand reguliert und auf Herz und Nieren qualitätsgeprüft.

Heute wie vor 120 Jahren steht Union Glashütte für ein Stück feiner Uhrmacherei. Beste Verarbeitung, mechanische Expertise und eine zeitlos-schöne Optik weisen die Uhren der Marke als moderne Vertreter ihrer historischen Vorgänger aus. Als bestes Beispiel einer Uhrmacherkunst „Made in Germany“ machen sich diese Zeitmesser weltweit einen Namen bei allen Uhrenfreuden, die wissen, worauf es ankommt: Zeit für die schönen Dinge im Leben.